Seemannspastor Hans Ansgar Reinhold - Förderverein e.V.
Seemannspastor Hans Ansgar Reinhold - Förderverein e.V.

Aktuelles

Father Edward Pracz, Leiter des Stella Maris Centre Gdynia

(Januar 2017) Das „Apostleship of the Sea Stella Maris Centre“ in Gdynia/Polen hat von unserem Förderverein eine Spende von 1.000 Euro erhalten. Die wichtigste Aufgabe der Katholischen Seemannsmission Stella Maris ist die seelsorgerliche Betreuung und Begleitung von Seefahrern und deren Familien. Die Seeleute sind in der Regel viele Monate auf See, getrennt von ihren Familien. Die Seemannsmission versucht den Menschen ein Stück Heimat fern der Heimat anzubieten (home away from home). Dies geschieht insbesondere durch den Betrieb eines eigenen Seemannsclubs und durch Bordbesuche. Sehr wichtig ist der Kontakt zu den Familienangehörigen. Technische Errungenschaften wie Internet, Skype und günstige Telefonkarten ermöglichen den Seefahrern direkte und unkomplizierte Kommunikation. Ein Großteil der Seefahrer stammt aus den Philippinen und ist katholisch. Deshalb ist die zwischenmenschliche und gottesdienstliche Begleitung ein wichtiges Anliegen. AOS Stella Maris ist in Polen in Gdynia, Gdańsk, Szczecin and Świnoujście aktiv.

 

Father Edward Pracz, Leiter des Stella Maris Centre Gdynia, ist zugleich Europa-Koordinator von Apostleship of the Sea (AOS). Er wurde 2002 während des XXI. AOS World Congress in Rio de Janeiro erstmalig für dieses Amt nominiert und in den folgenden Amtsperioden mehrfach bestätigt. Im Jahr 2007 fand der XXII. AOS World Congress in Gdyna statt. Die Großveranstaltung wurde von Father Edward und seinem Team organisiert. 

Eröffnungsempfang der Seemannsmission in Sassnitz-Mukran

(Dezember 2016) Mit 1.000 Euro hat der Seemannspastor Hans Ansgar Reinhold - Förderverein e.V. die neu eröffnete Seemannsmission im Fährhafen Sassnitz-Mukran unterstützt. Bei der Einweihung im September 2016 war auch eine Delegation unseres Fördervereins anwesend. Diesen Anlaufpunkt haben Ehrenamtliche geschaffen, die sich bei der Sassnitzer Seemannsmission e.V. in der Hafenstadt auf Rügen engagieren. Die Fährhafengesellschaft stellte dem Verein dafür kostenfrei Räume im Passagierterminal zur Verfügung, die ehemals für die Zollabfertigung genutzt wurden. Die Räume wurden zwischenzeitlich renoviert und in ein „Wohnzimmer“ für die im Fährhafen vor Anker gehenden Seefahrer aus aller Herren Länder verwandelt, darunter sehr viele katholische Philippinos.

 

In Sassnitz hat es bereits eine Seemannsmission gegeben. Sie wurde 1994 auf Initiative der ehemaligen Pastorin Thurid Pörksen ins Leben gerufen. Diese Begegnungsstätte, die im Grundtvighaus eingerichtet war, musste ihre Arbeit im Oktober 2013 allerdings aus finanziellen Gründen einstellen. Es fehlte das Geld für den aus Spenden finanzierten Betrieb. Die Situation hat sich jetzt gebessert. Im vergangenen Oktober beschloss der nach wie vor existierende Verein der Sassnitzer Seemannsmission, das Mukran-Projekt anzuschieben. Solche Anlaufpunkte, die Seeleuten Hilfe geben und für sie Ort der Kommunikation sind, haben bereits eine lange Tradition. Die Deutsche Seemannsmission besteht seit 1898 und ist eine christliche Sozialeinrichtung. Sie betreibt in 17 deutschen Städten, unter anderen Emden, Hamburg, Bremen und Rostock, sowie in 20 Städten rund um den Globus solche Stationen.

Die erste Vorsitzende Annemie Schneeberger im Gespräch mit "Gruß an Bord"-Moderatorin Annemarie Stoltenberg.
(15.12.2013) An Heiligabend strahlt der NDR wieder seine „Kult“-Sendung „Gruß an Bord“ aus. Die Hörfunk-Sendung erfreut sich sowohl bei Seefahrern als auch bei Landratten weltweit großer Beliebtheit und feiert in diesem Jahr ihr 60jähriges Bestehen. Zu den Gästen bei der Aufzeichnung auf dem Traditionssegler Rickmer Rickmers an den Hamburger Landungsbrücken zählte auch der dreiköpfige Vorstand unseres Fördervereins. Über das Mikrofon von NDR 90,3 grüßte Annemie Schneeberger von Bord des Museumsschiffs die Seeleute auf allen Weltmeeren und wünschte frohe und gesegnete Weihnachten.

Hier finden Sie uns

Seemannspastor Hans Ansgar Reinhold - Förderverein e.V.

Alaskaweg 18

22145 Hamburg

Kontakt

Nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Spendenkonto

Bitte wenden Sie sich für eine direkt an uns.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Seemannspastor Hans Ansgar Reinhold - Förderverein e.V.